Samstag, 23. März 2013

Dreierlei Gugl

Ich bin lange um eine Miniguglform herumgeschlichen, bis ich sie mir schließlich mit dem passenden Buch im Set gekauft habe. Da einige Rezensionen beschrieben, dass das Buch allerdings nicht soooo gut ist, habe ich mich daraufhin im Internet selbst nach Rezepten umgeschaut, damit meine ersten Gugl gleich ein Erfolg werden!

So habe ich gleich drei tolle Rezepte gefunden, die ich auf einen Schlag ausprobieren musste:


Die Herstellung ist simpel und ich muss betonen, dass man sie Silikonformen auch ohne voriges Einfetten prima nutzen kann! Ich war nämlich einfach zu faul, die Form einzufetten und habe es - mit Erfolg - einfach mal drauf ankommen lassen, ob die Teilchen aus der Form wollen...
Die Formen lassen sich super befüllen, wenn man einen kleinen Gefrierbeutel befüllt, eine kleine Ecke abschneidet und so gleichmäßig die Guglform ausfüllen kann!


Wichtig beim Backen ist nur:
Bitte die Gugl in das untere Drittel des Backofens schieben! Mir ist beim ersten versuch doch beinahe der Tag verbrannt, da er auf der mittleren Schiene einfach zu heißt wurde!


Zutaten für 18 Schoko-Haselnuss-Gugl:
Rezept von
Überall & Nirgendwo

70 g Butter
55 g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Salz
30 g Mehl
40 g gemahlene Haselnüsse
15 g Kakaopulver
35 ml Eierlikör
40 g gehackte dunkle Schokolade.

Die Butter und den Puderzucker cremig schlagen und das Ei unterrühren. Danach alle Zutaten nach der Reihe unterrühren - fertig!
Die Gugl bei vorhgeheizten 210°C für ca. 12 Minuten in der unteren Schiene backen. Danach abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen

 

Zutaten für 18 Zitronengugl
Rezept von moey's kitchen

50g weiche Butter
75 g Zucker
2 Eier
90 g Mehl
1/4 Tl Natron
50 g Saure Sahne
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone oder Zitronenschalenaroma

Auch hier zuerst die Butter und den Zucker cremig schlagen und dann die Eier nacheinander hinzufügen. Mehl und Natron mischen und abwechselnd mit der Sauren Sahne zum Teig hinzugeben. Danach die Zitronenschale unterrühren.  
Die Gugl bei vorhgeheizten 180°C für ca. 14 Minuten in der unteren Schiene backen. Danach abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen


Zutaten für 18 Gugl Honig MandelAngelehnt an 'Der Gugl - Feine Gugl'

30 g Butter
30 g Zucker
1 Ei
45 g Mehl
20 g Marzipanrohmasse
30 g Honig

Butter mit dem Zucker cremig rührend und anschließend das Ei unterrühren und alles sehr schaumig schlagen. Dann das Mehl unterrühren. Die Marzipanrohmasse in so kleine wie mögliche Stücke schneiden und zusammen mit dem Honig zum Teig geben, vermengen und anschließen auf die Guglform verteilen.
Die Gugl bei vorhgeheizten 210°C für ca. 12 Minuten in der unteren Schiene backen. Danach abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.


Die Dekoration:
Hierbei handelt es sich einfach um geschmolzene Schokoladenkuvertüre und Sprinkles :)

Kommentare:

dancing-muffin hat gesagt…

Oh,wie schön,Gügelchen!!Die Form hab ich auch,aber die kleinen Dinger waren beim rausholen sehr wiederspenstig ;0).
Dein Blog ist echt toll,ich komme gerne wieder!
Hab eine schöne neue Woche,
liebe Grüße,
vom muffin♥

Anna Purna hat gesagt…

Schon wo gesehen, aber ich finde sie immer wieder herzig. lg Anna

Unbeschreiblich hat gesagt…

leckeeer *.*