Sonntag, 19. Februar 2012

Närrische Devil's Food Cupcakes

Helau, Alaaf und Ahoi!!

Endlich ist sie da, die 5. närrische Jahreszeit! Ich liebe diese Jahreszeit und habe mir auch extra Urlaub genommen :) Manche findet das eventuell übertrieben, aber wer abends aus dem Haus will und morgens dafür aber nicht, muss sich irgendetwas einfallen lassen.

So feierte ich mit meinen Mädels Altweiberfastnacht und wollte für unser kleines Vorglüh-Treffen neben den von der Gastgeberin servierten Brezeln (passend dazu trugen wir alle Dirndl ;) ) auch etwas Süßes vorbereiten. Ich brauche schließlich immer gute Gründe, um zu backen, ohne dass ich alles alleine essen muss :D

Ich wollte ein neues aber geling- bzw. geschmacksicheres Rezept ausprobieren und hielt mich daher an Martha Stewart. Meiner Meinung nach kann man bei ihren Rezepten geschmacklich nie etwas falsch machen (außer natürlich irgendetwas geht bei der Zubereitung schief).

Das interessante an diesen Cupcakes ist, dass sie sehr schokoladig sind, obwohl keine reine Schokolade verwendet wird, sondern lediglich ungesüßtes Kakaopulver! Sie sind schön fluffig und saftig - kurz gesagt: Sie haben allen geschmeckt :)


Zutaten für 12 Stück:
(vom Orginalrezept auf 12 Stück heruntergerechnet)
1/4 Cup ungesüßtes Kakaopulver

1/4 Cup heißes Wasser
1 Cup Mehl
1/3 TL Natron
1/3 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Cup Butter
3/4 Cup Zucker
2 Eier (M)
Vanilleextrakt oder ein guter TL Vanillezucker
75g Schmand

Das Kakaopulver mit dem heißen Wasser zu einer glatten Masse verrühren und beiseite stellen. Ebenfalls Mehl, Natron, Backpulver und Salz mischen und ebenfalls zur Seite stellen.
Nun die Butter mit dem Zucker in einem Topf schmelzen und etwas verrühren, damit sich beides einigermaßen verbindet. Anschließend die heiße Masse in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät bis zu 5 Minuten rühren, wobei die Masse langsam abkühlt. Danach die Eier, Vanille und auch die Kakaocreme langsam unterrühren und anschließend das Mehl abwechselnd mit dem Schmand unterrühren.


Den Teig 3/4 voll auf die Förmchen verteilen und ca. 20 Minuten bei vorgeheizten 180°C im Ofen backen und danach im Blech etwas auskühlen lassen.

Das Frosting bestand aus schlichter Zeitnot aus 300g Sahne, Sahnesteif, Vanillezucker und etwas Lebensmittelfarbe!

Keine Kommentare: