Montag, 19. Dezember 2011

Spekulatius mit Mandeln

Spekulatius ist etwas, was ich seit meiner Kindheit schon gerne gegessen habe. Ich bin aber irgendwie noch nie darauf gekommen, ihn selbst zu backen!
Obwohl ich Spekulatius wirklich schön in hölzernen Formen oder modernen Silikonformen zubereiten wollte, ging ich zu eher simplen "Platten" über, die dann in größere Stücke gebrochen werden.

Auch dieses Rezept geht relativ simpel von der Hand, wobei ich mir beim nächsten Mal überlegen werde, ob ich mehr Spekulatiusgewürz verwenden werde und wie man die Mandeln besser auf die Platten bekommt, ohne dass sie so leicht wieder davon abfallen.




Zutaten:
150 Gramm Butter
100 Gramm Zucker
2 Eier
1 TL Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
250 Gramm Mehl
½ TL Backpulver
100 Gramm gemahlene Mandeln

Mandelplättchen
Mehl (zum Ausrollen)


Butter und Zucker schaumig schlagen und die Eier nacheinander unterrühren.
Alle anderen Zutaten (außer die Mandelplättchen) mischen und schnell dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.


Den Teig portionieren und mit etwas Mehl - da der Teig sonst zu sehr klebt - dünn ausrollen. Die Mandelplättchen darauf verteilen und mit einer Teigrolle leicht in den Teig pressen. Nun habe ich die Teigplatte zwischen zwei Backpapieren schnell gewendet, so dass die Seite mit den Mandelplättchen auf der Seite vom Backblech liegt.
Das Blech im auf 180°C vorgeheizten Ofen etwa 12-15 Minuten backen, dann abkühlen lassen und anschließend die Platten in beliebig große Stücke brechen.

Keine Kommentare: