Freitag, 4. November 2011

Schokopralinen mit Champagnercreme-Füllung

Für die Weihnachtszeit suche ich noch passende Geschenke. Ein Gedanke ist dabei, selbstgemachte Pralinen, Liköre oder Marmeladen zu verschenken.

Starten wir also mit den Pralinen:
Ich habe mir eine Silikonform von Birkmann zugelegt, bei welcher ein kleines Rezeptheft beigelegt war. Die Rezepte sind genau für eine Form (15 Pralinen) ausgelegt, was ich recht praktisch finde!
Zum Arbeiten mit der Form kann ich nur positives sagen: Man kann einfach einen Hohlkörper erstellen und noch wichtiger ist, dass man die Pralinen sehr leicht aus der Form herausbekommen kann!

Die Creme hatte eine schöne Konsistenz und ich habe bisher für meine ersten Pralinen nur positives Feedback bekommen ;)


Zutaten für 15 Stück:
150g Kuvertüre (für den Hohlkörper)
50g weiße Kuvertüre
25g weiche Butter
15g Puderzucker
10ml Champagner oder trockener Sekt
1/2 TL Zitronensaft

Herstellen des Hohlkörpers:Küvertüre temperieren und die Förmchen zunächst bis zur Hälfte mit ihr befüllen. Nun soll die Form vorsichtig geschwenkt werden oder leicht auf die Tischplatte asgeklopft werden, um mögliche Luftbläschen herauszubekommen. Danach den Rest der Kuvertüre einfüllen und die Form 5 Minuten stehen lassen. Nun die Form auf ein Gitter, das mit Backpaier unterlegt ist, stürzen und weitere 15 Minuten warten. Überschüssige Schokolade entfernen und die Form für ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

Herstellen der Ganache:
Kuvertüre schmelzen. Butter und Puderzucker schaumig schlagen und anschließend Champagner, Zitronensaft und die geschmolzene Kuvertüre vermengen.

Mit einem Spritzbeutel die Creme in die Förmchen füllen - dabei aber darauf achten, etwas Platz zum Rand zu lassen, damit die Pralinen geschlossen werden können. Hierzu die dunkle Kuvertüre mit einem Löffel auf die Löcher verteilen und erkalten lassen. Die Pralinen können nach einer Weile dann vorsichtig aus der Form gedrückt werden!


Keine Kommentare: