Samstag, 12. November 2011

Maschinell geformte Vanillekipferl

Manchmal entscheidet der Vorratsschrank, welche Plätzchen als nächstes gebacken werden. Und obwohl viele Plätzchen die selben Grundzutaten haben, fiel meine Entscheidung auf Vanillekipferl.Sie gehören irgendwie zum Standartsortiment einer gemischten Plätzchenschüssel und dürfen daher auch in diesem Jahr bei mir nicht fehlen.

Da ich allerdings mein Rezept aus den Vorjahren nicht mehr finden konnte, musste ein neues her und ich wurde bei Chefkoch.de fündig: Ein Rezept aus Omas Backstube sollte es sein und ich legte mit den mir vorhandenen Zutaten los - so sind im Rezept eigentlich gemahlene Haselnüsse angegeben... hab ich nicht, also gibt es stattdessen gemahlene Mandeln, was wohl genauso lecker sein dürfte, oder nicht?

Zum anderen bin ich kein Fan der Kipfelformerei.. ich habe mir vor einigen Jahren das "Kipferlblech" zugelegt und Drücke mir sozusagen meine Kipferl zurecht anstatt sie zu Formen (daher seien sie liebevoll "Maschinell geformte Vanillekipferl" genannt). Ob es jetzt schneller geht oder nicht sei dahingestellt - schmecken tun sie so oder so und sehen dazu noch schön aus!
Hier das Ergebnis und dann geht's auch schon mit dem Rezept los:


Zutaten für zwei volle Vanillekipferlbleche:
280g Mehl
80 g Zucker
200 g zimmerwarmer Butter
100 g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln 

50 g Zucker zum Wenden
2-3 Pkt. Vanillezucker


Für den Teig einfach Mehl, Zucker und Haselnüsse vermengen und mit der in kleine Stücke geschnittenen oder halbzerlassenen Butter zu einem Teig verkneten.
Wer die Kipferl mit der Hand formen möchte, sollte den Teig zu Rollen formen, ihn eine Stunde kühl stellen und dann schweibenweise zurechtschneiden und Hörnchen formen. Wer das Bleck verwendet lässt den Teig nach dem vermengen einfach abgedeckt etwas stehen, bestreicht währenddessen das Blech mit Butter und füllt dann den Teig ein (ob Stopfen, mit Spachtel, mit großer Tülle - wie es für einen selbst am Besten funktioniert).
Bei vorgeheizten 175°C ca. 15 Minuten backen.

Währenddessen die 50 g Zucker und den Vanillezucker mischen und die frisch gebackenen Kipferln darin wenden. Dabei muss man lesiglich ein bisschen aufpassen, dass sie einem nicht auseinanderbrechen!

Keine Kommentare: